Einrichtungsgegenstände

Bodengrund:

Als Bodengrund kann Kies oder Sand verwendet werden. Hierbei ist zu beachten, dass der Bodengrund für die Aquaristik geeignet ist. Der Kies sollte unbedingt abgerundet sein. Sand sollte Flusssand sein, da dieser durch die Strömung auch abgerundet ist. Bevor der Bodengrund das erste Mal genutzt wird, muss er gründlich durchgewaschen werden! Da ich in meinen Aquarien nicht besonders viele Pflanzen pflege nutze ich Quarzsand als Bodengrund. Ein weiterer Grund dafür sind meine Fische. Rochen bevorzugen Sand um sich besser zu vergraben. Erdfresser bevorzugen Sand, da sie den Sand aufnehmen und über die Kiemen wieder abgeben (das geht mit Kies schlecht). Bei Panzerwelsen hab ich auch das Gefühl, dass sie sich beim durchwühlen von Sand wohler fühlen.

Steine:

Als Steine sollten auf gar keinen Fall kalkhaltige Steine genutzt werden, da diese das Wasser hart machen. Ansonsten kann man einfach Steine nehmen, die man auf dem Acker um der Ecke finden kann. (Natürlich vor der Entnahme mit dem Landwirt absprechen). Bevor die Steine ins Aquarium kommen, sollten sie abgekocht werden. Eine andere gute Quelle für Aquariensteine ist, diese aus fließenden Gewässern wie Bächen zu nehmen. Diese Steine sind schon meist schön abgerundet. Hier ist eine gründliche Reinigung und Abkochen pflicht!