Nachhaltigkeit

AMAZONASBECKEN.eu hat als kleines Unternehmen, welches in der Rochenzucht und Aquarium-Handel tätig ist, zwar keine Auszeichnungen für Nachhaltig erworben oder “gekauft”, dennoch möchten wir an dieser Stelle auf den Nachhaltigkeits-Gedanken unseres Geschäfts eingehen.

Ökologische Nachhaltigkeit:

Die XXL-Aquaristik ist ein sehr energiekostspieliges Hobby. Das Wasser in unserer Anlage muss auf 28-29°C erwärmt werden. Die Pumpen, die das Wasser durch die Filter befördern und für eine Strömung im Aquarium sorgen, müssen mit viel Strom versorgt werden. Daher ist die ökologische Nachhaltigkeit schon einmal eines der wichtigsten Stellschrauben, um das Unternehmen nachhaltig aufzustellen.

Schon der Bau unserer Anlage ist in die Hausbauplanung mit eingegangen. Hierdurch hatten wir von Anfang an den Vorteil, die Aquarien über die Zentralheizung zu erwärmen und nicht auf die Erwärmung mit Heizstäben zurück zu greifen. Zusätzlich ist unsere Zentralheizung mit Warm-Wasser-Solar ausgestattet. Dieses erlaubt eine zusätzlich günstige Erwärmung sobald die Sonne scheint. Noch effizienter haben wir die Solarthermie gemacht, indem wir zur Mittagszeit die Temperatur des Aquariums nach oben gehen lassen und die Heizung sich erst wieder dazu schaltet, wenn die Temperatur abgefallen ist. Dieser kleiner Trick hat zu ca. 10% Energieeinsparung gesorgt und sorgt zeitgleich zu kleinen Temperaturschwankungen, ganz wie in der Natur.

Besonders Stolz sind wir auf den nachträglichen Einbau einer Photovoltaik-Anlage, da dieses in Eigenregie stattgefunden hat. Nach dem Kauf einer Kletterausrüstung, sind wir selbst aufs Dach gegangen (Neigungswinkel 33°) und haben nach Anleitungen aus YouTube-Videos die Anlage aufgebaut. Zusammen mit einem Stromspeicher (dieser sollte so groß sein, dass er den Haushalt Nachts über mit Strom versorgt) war die gesamte Anlage dann komplett. Hiermit werden insbesondere die Pumpen unserer Zuchtanlage betrieben. Für den Fall, wenn die Sonne soviel scheint, dass der Speicher schnell voll ist und man Photovoltaik-Überschuss hat, haben wir uns mit dem innovativen Unternehmen CLEVER-PV zusammen gesetzt. Diese haben eine Software entwickelt, mit der man den Überschuss sinnvoll selbst nutzen kann, bevor man ihn zu schlechten Konditionen ins Netz einspeist. So kam es dazu, dass dieser PV-Überschuss zusätzlich das Aquariumwasser elektrisch aufheizt, bzw. wenn das Wasser seine Maximaltemperatur erreicht hat, das elektrische Firmenfahrzeug über eine Wallbox geladen wird.

Beim Thema Aquariumverkauf haben wir bewusst auf einen schicken Neubau verzichtet, da wir hierfür primär einfach nur viel Lagerfläche benötigen. Daher fiel die Entscheidung auf die Scheunenräume eines ehemaligen Bauernhofs. So kann dieser Platz weiterhin sinnvoll genutzt werden, ohne unbebaute Flächen neu zu versiegeln. Ganz nebenbei ist die Miete für alte Scheunen natürlich auch so preiswert, dass dieses in Form von sehr günstigen Aquarienpreisen weiter gegeben werden kann!

Soziale Nachhaltigkeit:

Da AMAZONASBECKEN.eu rein nebenberuflich von Freunden und Familienmitgliedern aus Leidenschaft am Hobby betrieben wird, dürfen wir uns durchaus als soziales Unternehmen betrachten, in dem die Work-Life-Balance stimmt. Sein Hobby zum NEBENberuf zu machen ist der Traum von Vielen! Ehrlich gesagt ist es viel schöner sein Hobby als Nebenberuf zu haben, anstatt dieses als Hauptberuf auszuführen. Wir sind uns sehr sicher, dass so eine höhere Leidenschaft am Hobby bleibt, welche auch der Kunde spürt.

Es ist uns auch wichtig starke soziale Partner an unserer Seite zu haben. So verzichten wir bewusst im Zahlungsverkehr auf Online-Zahlungsdienste, die unter anderem auch den Preis unserer Produkte erheblich erhöhen würden. Mit der Hannoverschen Volksbank eG haben wir einen zuverlässigen Partner, der nicht nur nachhaltig ist, sondern auch mit unzähligen sozialen Projekten Menschen und Wirtschaft in der Region fördert.

Ökonomische Nachhaltigkeit:

Mit unserer Rochenzucht entlasten wir nicht nur Wildfang dieser Tiere, sondern sorgen auch auf lange Perspektive dafür, dass sehr bedrohte Arten bestehen bleiben. Es gibt leider immer mehr Fischarten, die in der Natur schon komplett ausgerottet sind und nur noch in Gefangenschaft nachgezogen werden. Hierbei leisten wir durch unsere eigenen Nachzuchten, dass der natürliche Bestand bestehen bleiben kann und bauen zugleich einen stabilen Nachzuchtbestand auf, welcher zudem auch noch viel schöner und leichter zu halten ist als Wildfänge.

Zudem unterstützen wir “Die Laichbude” mit unseren Aquairen, welche sich mit den Citizen Conservation das Thema Artenschutz auf die Brust geschrieben hat. Zum Projektstart 2022 war AMAZONASBECKEN.eu das erste Unternehmen, welches mit einer Spende in Form von vier 500l-Aquarien, sofort seine Unterstützung zugesichert hat.

Becken oben links – Ptychochromis insolitus (Die Entwaldung am Rande des Mangarahara)

Becken unten links – Ptychochromis oligacanthus (Die vulkanischen Seen von Noisy Be)

Becken oben rechts – Bedotia madagascariensis (Die Mangroven des Ivoloina)

Becken unten rechts – Ptychochromis loisellei (Die Granitstein-Stromschnell des Bemarivo)

Warenkorb
Nach oben scrollen